NewsBobo.de

Singapur rückt näher an das Leben vor Covid heran und hebt die meisten Pandemiemaßnahmen auf

Singapur wird die meisten Covid-Maßnahmen ab dem 26. April lockern, sagten die Behörden.

Lauryn Ishak | Bloomberg | Getty Images

SINGAPUR – Singapur wird voraussichtlich ab Dienstag fast alle Virussicherheitsmaßnahmen aufheben, da der Stadtstaat versucht, zum Leben vor Covid zurückzukehren, gaben die Behörden am Freitag bekannt.

Es wird keine soziale Distanzierung oder Begrenzung der Personenzahl bei gesellschaftlichen Zusammenkünften mehr geben.

Vollständig geimpfte Reisende müssen vor der Abreise nach Singapur keine Covid-Tests mehr durchführen. Auf Tests bei der Ankunft wird seit dem 1. April verzichtet.

„Die Dinge sehen für uns weiterhin gut aus. Unsere soziale Widerstandsfähigkeit ist stark und jetzt sind wir in einer komfortablen Position. Wir können es uns daher leisten, weitere Schritte zu unternehmen, um die Normalität vor Covid-19 wiederherzustellen“, sagte Ong Ye Kung, Singapurs Gesundheitsminister.

„Angesichts des drohenden Risikos sollten wir jedoch keinen Tag der Freiheit ausrufen, bis die Pandemie wirklich vorbei ist. Stattdessen werden wir zurücktreten, aber unsere Maßnahmen nicht vollständig abbauen“, fügte er hinzu.

Ab dem 26. April sind gesellschaftliche Zusammenkünfte nicht mehr auf 10 Personen beschränkt, alle Arbeitnehmer können an ihre Arbeitsplätze zurückkehren und die meisten größeren Veranstaltungsräume können zu 100 % genutzt werden. Auch das Contact Tracing wird weitgehend eingestellt.

Die heutige Ankündigung [marks] ein bedeutender Meilenstein auf unserer Reise. Ich möchte alle ermutigen, wachsam zu bleiben, da sich die Situation schnell ändern kann.

Gan-Kim Yong

Singapur Minister für Handel und Industrie

Die Menschen müssen keinen Abstand von 1 Meter einhalten.

In fast allen Innenräumen sind weiterhin Masken erforderlich. Eine Ausnahme wird für Personen an ihren Arbeitsplätzen gemacht, wenn sie nicht physisch interagieren und sich nicht in Bereichen mit Kundenkontakt befinden.

  Queen Elizabeth Beerdigung 2022 | König Charles hält Mahnwache für Königin Elizabeth | Englische Nachrichten LIVE - CNN-News18

“Die heutige Ankündigung [marks] ein bedeutender Meilenstein auf unserer Reise. Ich möchte alle ermutigen, wachsam zu bleiben, da sich die Situation schnell ändern kann“, sagte Minister für Handel und Industrie Gan Kim Yong.

„Die Regierung wird auch weiterhin sowohl die lokale als auch die globale Situation genau beobachten, damit wir schnell auf jede Entwicklung reagieren können“, sagte er.

Separate Regeln für ungeimpfte Personen werden mit einigen Ausnahmen größtenteils gestrichen.

Wer nicht geimpft ist, darf weiterhin nicht essen oder an Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen teilnehmen. Sie können auch keine Nachtclubs besuchen, in denen getanzt wird.

Allerdings müssen Lebensmittel- und Getränkegeschäfte den Impfstatus der Kunden nicht überprüfen, teilte das Gesundheitsministerium in einer Pressemitteilung mit.

Derzeit ist es ungeimpften Personen nicht gestattet, Einkaufszentren, Sehenswürdigkeiten oder gar ihren Arbeitsplatz zu besuchen.

Singapurs Covid-Situation

Bis Donnerstag haben rund 92 % der Bevölkerung die Grundimmunisierungsserie abgeschlossen, während 73 % Auffrischungsimpfungen erhalten haben.

Die Regierung kündigte am Freitag außerdem an, dass diejenigen, die 12 Jahre und älter sind und sich von Covid erholt haben, nun innerhalb von neun Monaten nach ihrer letzten Dosis Auffrischungsimpfungen erhalten müssen, um ihren Impfstatus aufrechtzuerhalten.

Zweite Auffrischimpfung wird auch für Personen zwischen 60 und 79 Jahren auf freiwilliger Basis erlaubt sein, obwohl sie nur für Personen ab 80 Jahren empfohlen wird.

Quellenlink

Andreas Freitag

Advertisements

Most popular