NewsBobo.de

Pierce Brosnan enthüllt „dummen“ Kommentar, der ihn die „Batman“-Rolle gekostet hat

„Batman“ hätte ganz anders aussehen können, wenn Pierce Brosnans Wegwerfkommentar nicht gewesen wäre.

Während einer Auftritt in „The Tonight Show“ Am Dienstag gab der 69-jährige Schauspieler bekannt, dass er für Tim Burtons Erfolgsfilm „Batman“ von 1989 vorgesprochen hat.

„Ich habe mich vor langer Zeit für Batman eingesetzt, als Tim Burton es tat. Offensichtlich habe ich den Job nicht bekommen“, sagte der irische Schauspieler zu Moderator Jimmy Fallon.

„Ich erinnere mich, dass ich etwas Dummes zu Tim Burton sagte: ‚Weißt du, ich kann keinen Mann verstehen, der seine Unterhose über seiner Hose trägt.’ Aber los geht’s … der Trauzeuge hat den Job bekommen.“

Die Rolle ging schließlich an Michael Keaton, der später die Rolle in „Batman Returns“ im Jahr 1992 wiederholte.

Aber für Brosnan lief es nicht so schlecht, als er bald darauf die karriereverändernde Rolle von James Bond bekam.

Der Schauspieler leitete die legendäre 007-Rolle in insgesamt vier Bond-Filmen, die von 1995 bis zu seinem Ausscheiden aus dem Franchise im Jahr 2002 reichten.

Brosnan wurde kürzlich gefragt, wer nach Daniel Craigs Abgang an welchem ​​Martini „geschüttelt, nicht gerührt“ nippen sollte Er bot seine direkte Meinung an.

Die Batman-Rolle ging schließlich an Michael Keaton, der die Rolle in wiederholte "Batman kehrt zurück" 1992.
Die Batman-Rolle ging schließlich an Michael Keaton, der die Rolle in „Batman Returns“ im Jahr 1992 wiederholte.
© Warner Bros./Mit freundlicher Genehmigung von Everett C

„Wer soll das machen?“ sagte er zu GQ-Magazin in einem Cover-Interview. “Es ist mir egal.”

„Es wird interessant sein zu sehen, wen sie bekommen, wer der Mann sein soll“, fuhr er fort. „Wer er auch sein mag, ich wünsche ihm alles Gute.“

Quellenlink

  Spy x Family Staffel 2: Premierendatum, Anzahl der Folgen, wo und wie zu sehen

Mike Baumgartner

Advertisements

Most popular