NewsBobo.de

Der Rechtsvertreter von Lee Seung Gi enthüllt zusätzliche Details über die Musikeinnahmen des Sängers, die 18 Jahre lang zurückgehalten wurden

Sänger/Schauspieler Lee Seung GiDer gesetzliche Vertreter von hat eine Antworterklärung veröffentlicht, nachdem dies gemeldet wurde Hook-Unterhaltung hatte dem Star 18 Jahre lang Musikeinnahmen vorenthalten.

Anfang dieser Woche, Medienstelle Versand ausgesetzt Hook Entertainment für das Zurückhalten von Lee Seung Gis Musikeinnahmen aus seiner gesamten Karriere als Sänger für 18 Jahre. In dieser Zeit veröffentlichte Lee Seung Gi insgesamt 27 Alben.

Jetzt, am 24. November, hat sich der gesetzliche Vertreter von Lee Seung Gi zu Wort gemeldet, um die Position des Sängers/Schauspielers zu den schockierenden Neuigkeiten darzulegen. Die Erklärung lautete:

„Hallo, hier ist der gesetzliche Vertreter von Lee Seung Gi.

Erstens entschuldigen wir uns dafür, dass wir durch Lee Seung Gis Probleme mit seiner Agentur viele Menschen beunruhigt haben, und zweitens möchten wir die Rechtsposition unseres Mandanten als Reaktion auf die Einbehaltung seiner Musikeinnahmen darlegen.

Wie bereits berichtet, forderte Lee Seung Gi Hook Entertainment auf, ihm am 15. November eine transparente Aufzeichnung seiner Einnahmen vorzulegen, einschließlich einer Aufzeichnung aller Verkäufe und Gewinne aus dem Vertrieb seiner Alben; Darüber hinaus verlangte Lee Seung Gi, dass Hook Entertainment auf der Grundlage der Aufzeichnungen alle einbehaltenen Zahlungen liefert.

Lee Seung Gi ist seit seinem Debüt in den letzten 18 Jahren ein Künstler bei Hook Entertainment und hat während seiner gesamten Karriere sein volles Vertrauen in Hook Entertainment für alle Einnahmen aus seinen Unterhaltungsaktivitäten bewiesen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hat Hook Entertainment nicht ein einziges Mal Angelegenheiten bezüglich der Einnahmen aus dem Musikvertrieb von Lee Seung Gi erwähnt; Daher war sich Lee Seung Gi überhaupt nicht bewusst, dass seine Musik Profit machte. Dann, vor kurzem, erfuhr Lee Seung Gi, dass ihm Gewinne aus seinem Musikvertrieb vorenthalten wurden, nachdem er eine SMS erhalten hatte, die ihm fälschlicherweise von einem Mitarbeiter von Hook Entertainment zugeschickt wurde.

Nach dieser Entdeckung versuchte Lee Seung Gi, von der Agentur weitere Einzelheiten zu seinen Musikeinnahmen anzufordern; Hook Entertainment schüttelte seine Bitten jedoch ab, indem er ihm sagte: „Sie sind ein ‚Minusverdienst‘-Sänger“, der falsche Ausreden anbot.

Während dieser Konfrontation wurde Lee Seung Gi vom Präsidenten von Hook Entertainment schwer beleidigt und sogar bedroht. Dabei geht es nicht mehr nur um unbezahlten Verdienst. Nachdem er solche Drohungen und Beleidigungen gehört hat, hat Lee Seung Gi all sein langjähriges Vertrauen in Hook Entertainment und Präsident Kwon Jin Young verloren, die er alle nach Jahren der Zusammenarbeit als seine Familie betrachtete. Infolgedessen traf Lee Seung Gi nach sorgfältiger Überlegung die Entscheidung, rechtliche Schritte gegen die Agentur einzuleiten.

Darüber hinaus beabsichtigt Lee Seung Gi, zusätzlich zu der Klage wegen seiner unbezahlten Einkünfte, rechtliche Schritte gegen den Präsidenten von Hook Entertainment, Kwon Jin Young, wegen Angelegenheiten bezüglich der Legitimität seines Exklusivvertrags einzuleiten.

Bisher hat Lee Seung Gi mehrere rechtliche Dokumente weitergeleitet, in denen Hook Entertainment aufgefordert wird, transparente Aufzeichnungen über alle seine Einnahmen aus Unterhaltungsaktivitäten zu veröffentlichen. Die Seite von Lee Seung Gi hofft aufrichtig, dass die Agentur alle Forderungen pflichtbewusst erfüllen wird.

Wir sind vielen Fans, die Lee Seung Gi weiterhin unterstützen, sowohl dankbar als auch entschuldigend. Derzeit plant der Sänger/Schauspieler, alles in seiner Macht Stehende zu tun, damit diese Angelegenheiten seine bevorstehenden Aktivitäten nicht beeinträchtigen. Hinsichtlich des Fortgangs der Klagen versprechen wir, die Öffentlichkeit nach eingehender Prüfung aller Fakten mit weiteren Einzelheiten zu informieren.”



Quellenlink

  Das Spiel erklärt, was 50 Cent zu „How We Do“ beigetragen haben

Leah Mauer

Advertisements

Most popular