NewsBobo.de

Der Postdienst der Ukraine wurde von einem Cyberangriff getroffen, nachdem der Verkauf von Kriegsschiffmarken online gegangen war

Der CEO der ukrainischen Post, Ihor Smilianskyi, demonstriert am 14. April 2022 am Hauptsitz des Unternehmens in Kiew, Ukraine, Briefmarken, die ein ukrainisches Servicemitglied und ein russisches Kriegsschiff zeigen, das den kürzlich beschädigten Lenkwaffenkreuzer “Moskva” (Moskau) zeigt. REUTERS/Valentyn Ogirenko/File Photo

Registrieren Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com

Kiew, 22. April (Reuters) – Der nationale Postdienst der Ukraine, Ukrposhta, sagte, er sei am Freitag von einem Cyberangriff getroffen worden, nachdem der Verkauf einer Briefmarke, die einen ukrainischen Soldaten darstellt, der einem russischen Kriegsschiff eine grobe Geste macht, online gegangen war.

Warteschlangen bildeten sich, um die Briefmarke zu kaufen, als sie letzte Woche nach dem Untergang des Flaggschiffs der russischen Schwarzmeerflotte im Posthauptquartier in Kiew zum Verkauf angeboten wurde. Kiew sagte, es habe den Kreuzer Moskva mit Raketen getroffen. Russland sagte, das Schiff sei gesunken, als es in stürmischer See nach einem Feuer geschleppt wurde, das durch eine Munitionsexplosion verursacht worden war. Weiterlesen

Ihor Smilianskyi, Generaldirektor von Ukrposhta, entschuldigte sich bei den Kunden für einen DDoS-Angriff (Distributed Denial-of-Service), sagte aber nicht, wer dahinter stecken könnte.

Registrieren Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com

„Wir tun wirklich alles, um gemeinsam mit Internetprovidern sowohl den Online-Shop als auch andere Ukrposhta-Systeme wiederherzustellen, die aufgrund eines DDos-Angriffs auf unsere Systeme ebenfalls vorübergehend nicht funktionieren“, schrieb er auf Facebook.

Seit Russland am 24. Februar in das Land einmarschiert ist, haben ukrainische Beamte vor der Gefahr von Cyberangriffen durch russische Hacker gewarnt. Moskau hat stets Vorwürfe zurückgewiesen, es habe Cyberangriffe auf die Ukraine gestartet.

  Die Bank of England erhöht zum fünften Mal die Zinsen

Die Ukraine sagte Anfang dieses Monats, sie habe einen Versuch russischer Hacker vereitelt, ihr Stromnetz mit einem Cyberangriff zu beschädigen. Weiterlesen

Registrieren Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com

Berichterstattung von Pavel Polityuk, Redaktion von Timothy Heritage und Angus MacSwan

Unsere Standards: Die Treuhandprinzipien von Thomson Reuters.

Quellenlink

Andreas Freitag

Advertisements

Most popular