NewsBobo.de

Aaron Pauls Lieblingsfolge „Breaking Bad“ ist ein absoluter Klassiker

In dem Interview wählte Aaron Paul Staffel 2, Folge 9 („Four Days Out“) als seine Lieblingsfolge der Serie. Die klassische Folge zeigt die Essenz der Walt-Jesse-Beziehung, in der sie oft genug voneinander haben und dennoch versuchen, in einer schwierigen Situation zusammenzuhalten. In der Folge fahren Walt und Jesse mit ihrem Wohnmobil mitten ins Nirgendwo, um vier Tage lang Meth zu kochen. Die Dinge beginnen jedoch schnell nach Süden zu gehen, als die Batterie des Wohnmobils leer ist und das Duo in der Wüste von New Mexico festsitzt. Die Folge präsentiert einige äußerst dramatische Momente sowie einige Slapstick-Comic-Bits und untersucht die Dynamik zwischen Walt und Jesse in einer Hochspannungssituation. Wie Paul es im Interview ausdrückte: „Nur mit Bryan zu spielen – es fühlte sich wie ein Zwei-Mann-Spiel an.“

Interessanterweise stammt Pauls Lieblingsmoment aus „Breaking Bad“ nicht aus der oben genannten Folge, sondern aus einem kultigen aus Staffel 5, Folge 6 („Buyout“), wo Walt, Jesse und Skyler ein unangenehm angespanntes und peinliches Abendessen teilen. Jesse versucht, die Spannung abzubauen, indem er das Essen beglückwünscht, nur um herauszufinden, dass es tatsächlich aus einem Feinkostgeschäft stammt. Skyler macht die Sache noch peinlicher, indem sie ihre Affäre mit Ted Beneke (Christopher Cousins) in Jesses Anwesenheit offen erwähnt. „Das hat so viel Spaß gemacht zu drehen und jedes Mal, wenn sie ‚Schnitt‘ riefen, fingen wir alle drei an zu lachen, weil es so unangenehm war“, erinnerte sich Paul. „Skyler schüttet fast eine Flasche Wein in ihr Glas und fragt, ob Walt ihr von ihrer Affäre erzählt hat. Jesse benutzt sein Wasserglas fast wie eine Schmusedecke und versteckt sich dahinter.“

  „Young Sheldon Online: Staffel 6, Folge 1“ ansehen

Quellenlink

Mike Baumgartner

Advertisements

Most popular